"Ist Tipico haram?", ist eine Frage, die sich viele muslimisch geprägte Menschen stellen. Glücksspiel und vor allem das Wetten auf Sportereignisse sind in der ganzen Welt beliebt. Doch was ist, wenn man ein religiöser Mensch ist und befürchtet, etwas Unrechtes zu tun?

Werfen Sie lieber einen Blick auf diese Top Anbieter
Sportaza
200€ MAXIMALER BONUS
jetzt registrieren
Select.bet
100€ MAXIMALER BONUS
jetzt registrieren
Stake.com
1000$ MAXIMALER BONUS
jetzt registrieren

Was bedeutet „haram“?

Haram bedeutet in der arabischen Sprache in der fachlich korrekten Übersetzung „das nicht Gestattete“, „das Unzulässige“ oder auch „das Verbotene“. Wenn man das Wort aus der Sicht von Islamgelehrten betrachtet, umfasst Haram also alle scharia-spezifischen Tätigkeiten und Dinge, die diese Religion ihren Anhängern (also den Muslimen) offiziell verbietet bzw. im Koran verboten hat. Für die Nichtbeachtung dieser Regeln wird laut dem Koran eine Bestrafung von Allah angedroht, die den Gläubigen sowohl am jüngsten Tag als auch in der Gegenwart, also während seines Lebens, erwartet.

Können Sportwetten zum Beispiel bei Tipico haram sein?

Es soll tatsächlich Glücksanbieter geben, die behaupten, dass das wetten auf Fußball im Grunde kein Glücksspiel ist. Sie behaupten es gehe viel mehr um die Geschicklichkeit und auch um das Wissen vom Sport und das wäre beides erlaubt. Diese Interpretation dürfte allerdings allgemein unter den Gelehrten angezweifelt werden, zumal es ja Bonuszahlungen gibt und auch ansonsten genügend Hinweise, dass das Angebot unter den Begriff Glücksspiel fällt. Tipico ist natürlich nur ein Beispiel für einen Sportwettenanbieter. Sie alle haben vergleichbare Angebote und es wird keinen unter ihnen geben, der speziell haram ist, weil dies dem Angebot widerspricht.

Weshalb Sportwetten im Internet nicht haram sind?

Es gibt im Grunde gar keinen Zweifel, dass Wetten auf Fußball und auch auf alle anderen Sportarten, die zum Beispiel Tipico im Angebot hat, unter den Begriff Glücksspiel fallen. Das Casino Angebot ist natürlich ohnehin ein vollkommenes Glücksspiel. Die Gelehrten im Islam sind sich ohne Zweifel darüber einig, dass so etwas verboten ist, Moslems dürfen hier also nicht um Geld spielen. Es ist sogar so, dass nicht ein einziger Gelehrter die Fußballwetten jemals erlaubt hat oder für erlaubt erklärte. Jeder Euro, den der Moslem dadurch gewinnt, ist zweifelsohne haram. Auch das Essen und die Kleidung, die mit diesem Geld gekauft würden, wären haram, was die ganze Problematik aufzeigt.

Sind Sie bereit Ihren Willkommensbonus zu schnappen?

Jetzt direkt zu Tipico

Ausnahmen für moslemische Wetter

Auch wenn bereits beschrieben wurde, dass es keinen Gelehrten gibt, der Fußballwetten bzw. Sportwetten für zulässig erklärt hat, so soll doch ein Beispiel erläutern, dass nicht alle Gelehrten gleich denken, auch was das Thema Wetten betrifft. Der Iran ist bekanntlich ein sehr religiöser Staat. Wetten ist dort nicht erlaubt, mit der Ausnahme von Wettbewerben im Bereich Bogenschießen und mit der Ausnahme Pferderennen. Es gibt Galopprennen in diesem Land und es kann offiziell gewettet werden, allerdings nur auf den Rennbahnen und nicht im Internet.

Fazit

Nein, Tipico ist nicht haram, das steht außer Frage. Kein Wettanbieter ist im strengen Sinne haram, was für religiöse Moslems auch nicht zu umgehen ist. Wer allerdings nicht allzu religiös ist, der kann natürlich ohne ein schlechtes Gewissen hier oder bei einem beliebigen Anbieter seine Wetten tätigen. Sollte irgendwo behauptet werden, dass konkret Tipico oder auch irgendein anderer Buchmacher haram ist, so handelt es sich um eine falsche Information.

Prozent

100%

BEWERTUNG

9.5